Tel.:0621/5999-166/-158

Fax:0621/5999-248

mailto:Behindertenseelsorge.Lu@t-online.de

Betreuer/innen gesucht

 

Wann können wir Dich bei uns begrüssen?

Überwinde deine Ängste/Vorurteile gegenüber behinderten Mitmenschen und schaue mal bei uns rein.

Wir freuen uns schon auf Dich

Träger: Diözese Speyer, Behindertenseelsorge Ziel: Freizeitgestaltung mit geistigbehinderten erwachsenen Menschen - hierbei soll wennmöglich der integrative Aspekt,d.h. behinderte Menschen erleben ein Stück Gemeinsamkeit mit nichtbehinderten Menschen,betont werden. Aufgabe: Freizeit eines behinderten Menschen unterscheidet sich nicht von der eines sogenannten "nichtbehinderten" Menschen,d.h. oberste Aufgabe ist es,Möglichkeiten der Entspannung und des Ausgleiches zur Arbeitswelt zu geben,neudeutsch zu "relaxen".Dies wird verwirklicht sowohl in Einzel-als auch in Gruppenzuwendung. Angebote der Kommunikation,wobei Kommunikation weiter gefasst ist als "das Gespräch"im engeren Sinn: Wie leicht kann es sein,im gemeinsamen Tun, sei es beim Spiel,sei es beim Tanz, sei es beim Spazierengehen einander zu begegnen, einander auszutauschen,zu helfen, wenn es notwendig ist. Aktivitäten: Jede Woche sind Dienstgs und Mittwochs Treffen in der Zeit von 16.00-18.00 Uhr. Beliebte Beschäftigungen sind Kegeln,Disco,Kochen und Gesellschaftsspiele.Wichtig ist aber für uns der Kontakt zur "Aussenwelt",d.h.wir sind Teil dieser Gesellschaft: Wann immer möglich,besonders im Sommer,unternehmen wir Aktivitäten ausserhalb der Heinrich Pesch Hauses (Stadtbummel mit Eisessen, Tierpark,Minigolf etc). Ein besonderes Erlebnis, zu Welchem wir alle zwei Jahre einladen,ist unser Herbstball. Ein Fest mit Musik(Lifeband),Tanz,Fröhlichsein und allem was dazu gehört. Ganztagsveranstaltungen ergänzen die wöchentlichen Treffs: Besuch von Zoos,Flughafen etc. Neben den Veranstaltungen des Clubs sind alle Clubmitglieder zu Wochenendveranstaltungen und mehrtägigen Freizeiten der Behindertenseelsorge eingeladen.

webmaster@club-86.de